Projekte

Transformative Lernräume, gerade im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) richten sich nicht nur an die unterschiedlichsten Zielgruppen, sondern jedes Projekt stellt einzigartige Anforderungen, nutzt unterschiedliche Formate und verfolgt spezifische Zielsetzungen.

Je nach Projekt lässt sich der transformative Impact der Lernräume durch den klugen Einsatz von digitalen Tools steigern. Die folgenden Projekte illustrieren die vielseitigen Herausforderungen der BNE und unterstreichen das Potenzial von digitalen Werkzeugen sowie einer digitalen Kultur in diesem Bereich und wie wir sie jeweils angegangen sind:

  1. Lernplattform für globales Studierendennetzwerk
  2. Hybrider Onlinekurs für Schulklassen
  3. Hybride, regionale Bildungslandschaft

Entwicklung eines didaktischen Konzeptes für eine digitale Lernplattform

Das global aktive Studierendennetzwerk oikos engagiert sich an über 40 Universitäten weltweit dafür, Nachhaltigkeit fest in Wirtschafts-Curricula zu verankern.

Die Herausforderung: Es gilt, aus den lokalen Einzelkämpfertum auszubrechen, eine gemeinsame Sprache im Bereich Nachhaltigkeit zu etablieren und dadurch einen stetigen Austausch von Erfahrungen, Tools und Projekten zwischen den verschiedenen Standorten zu fördern.

Um dieser Herausforderung zu begegnen, haben wir das „oikos Basecamp“ ins Leben gerufen. In einem intensiven einjährigen Prozess entstand ein fünfteiliger Online-Kurs. Dieser dient neuen Mitgliedern als Einführung in Nachhaltigkeitskonzepte und Leadership-Skills. Ziel ist es, die oikees auf ihrer oikos-Reise zu stärken und ihnen Fähigkeiten an die Hand zu geben, die über den Rahmen des Netzwerks hinaus Anwendung finden können.

Aufgabenbereiche

  • Entwicklung eines didaktischen Konzeptes für eine digitale Lernplattform
  • Kuration & Gestaltung von Lernmaterialien
  • Begleitung der Implementierungsphase & Betatesting

Digitaler Impact an Schulen

Als non-formaler Bildungsträger mit Bildungsformaten in Schulen zu kommen, kann bereits eine Herausforderung darstellen. Mit begrenzten Projektmitteln können meistens nur eintägige Workshopphasen an Schulen angeboten werden. Hier eine bleibende Wirkung bei den Schüler*innen zu erzielen, ist dabei fast unmöglich.

Gemeinsam mit thethingswelearn wurde im Rahmen des Projektes „Solve for Tomorrow“ (von Samsung Österreich) ein zehnteiliger Onlinekurs entwickelt, in dem Schüler*innen im Flipped-Classroom-Modell angeleitet werden, ein Social-Business-Konzept zu entwickeln. Lehrkräfte lernen in diesem Rahmen, als Coaches aufzutreten.

Die höheren Vorabinvestitionen zahlen sich aus: Durch die einfache Skalierbarkeit wird ein Vielfaches an Schulklassen erreicht und thethingswelearn kann sich darauf konzentrieren, qualitativen Support während der Programmphase zu leisten.

Und die Produktion ist zukunftssicher: Durch die vorausschauende Produktion der Videos muss nur das Einführungsvideo geändert werden, um den Schulklassen jedes Jahr eine neue Challenge zu bieten.

Aufgabenbereiche

  • Konzeption der Lernvideos
  • Produktion von zehn Lernvideos
  • Film/Ton/Licht
  • Schnitt / Animation / Colour Grading
Schnittfenster mit vielfältigen Schnittspuren
Lehrerin vor einem Whiteboard, auf dem digital "konkrete Fragen" eingefügt wurde.

Eine regionale & hybride Bildungslandschaft konzipieren

In einem dreijährigen Prozess konzeptioniert der Projekthof Karnitz derzeit eine hybride Bildungslandschaft zur Steigerung der regionalen Resilienz der mecklenburgischen Schweiz mit Blick auf Herausforderungen wie Klimawandel & sich verändernde Gesellschaftsstrukturen.

Dafür sollen die diversen Akteur*innen in den Bereichen

  • nachhaltiges Bauen
  • erneuerbare Energien
  • nachhaltige Landwirtschaft

angesprochen werden

Um den Stärken von off- und online Formaten gerecht zu werden, werden kuratierte und produzierte Interviews und How-to’s auf der digitalen Lernplattform veröffentlicht und damit in den analogen Formaten Zeit für Austausch und Dialog geschaffen.

Aufgabenbereiche

  • Beratende Begleitung des Projektes von Zieldefinition bis Umsetzung
  • Entwicklung eines didaktischen Konzeptes für die Integration der digitalen Lernplattform mit drei analogen Lernorten
  • Produktion von Blogbeiträgen, Videos und Podcastfolgen zu den Themen nachhaltiges Bauen, erneuerbare Energien und nachhaltige Landwirtschaft
  • Design und Implementation von Content auf der Lernplattform